Über mich

Sophia Beatrice Falk begann ihre Gesangsausbildung im Alter von 11  Jahren bei der Gesangspädagogin Anne Lise Picard in Mühlheim am Main.
Ihr Interesse an Sprache führte sie zunächst zu einem Studium der Anglistik und allgemeinen Sprachwissenschaft an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf.

Im Anschluss begann sie an der Folkwang Universität der Künste in Essen bei Wolfgang Millgramm und Cynthia Jacoby Deventer zu studieren. Dort absolvierte sie zunächst die Bachlorstudiengänge in "Gesang/Musiktheater" und "Gesangspädagogik" und studiert dort seit  2020 den Master of Music "Voice Performance". 


Sowohl ihre sängerischen als auch ihre pädagogischen Fähigkeiten reichen von der Klassik und dem Musicalgesang bis hin zu Jazz und Pop.
Sie unterrichtet mit großem Engagement und Erfolg an den Standorten Essen, Velbert sowie der Schauspielschule "der Keller" in Köln.


Die junge Sopranistin pflegt ein besonderes Interesse an der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts.
2020 nahm sie an der Akademie für zeitgenössische Musik Luzern teil, wo sie mit Sarah Maria Sun arbeitete.
Im Sommer 2020 widmete ihr der portugiesische Komponist Hugo Vasco Reis seine erste Komposition für Sopran Solo "Micro Images for Soprano". 2022 führte sie mit ihrem neu gegründeten Ensemble Werke von John Cage sowie Neukompositionen von Levin Eric Zimmermann in der Zentrale für Neue Musik Ruhr auf.

Zudem improvierst die junge Künstlerin mit großer Leidenschaft.
2017-2018 wirkte sie im Improvisationskollektiv der zeitgenössischen Tänzerin Henrietta Horn in mit.
Im Herbst 2019 nahm sie im Kunsthaus Essen mit einem ihrer Improvisationskonzepte über die Gemälde des bildenden Künstlers Stephan von Knobloch an der Kunstspur Essen teil. Während der Quarantänezeiten in 2020-2022 entwickelte sie mehrere digitale Formate zu Improvisation, spartenübergreifender Arbeit von neuer Musik und Kunst sowie Tanz und Stimmkunst.


Bereits während des Bachelors begann sie mit der Arbeit als Chorsitin an verschiedenen Opernhäusern in NRW, unter anderem an der Oper Dortmund, der Oper Köln sowie dem Aalto Theater Essen. In der Spielzeit 2021/2022 war sie im Opernchor des Musiktheaters Im Revier Gelsenkirchen angestellt.